Vision1 Hieronymus Bosch lebte von etwa 1450 bis 1516 und hatte bemerkenswerte Visionen. Hier wird die Ratte unter Ausblendung der Welt als Ding am Ende einer Röhre gesehen...




Hieronymus Bosch (1450-1516)


Wenn ich meine Seele ansehe, geht es mir oft ähnlich: die Seele als Ganzheit ist nicht zu fassen, nur einzelne Aspekte eröffnen sich mir.
Einzig Bhudda hat die Weltseele als Ganzes begriffen. Doch wie heißt es so schön: triffst du Buddha unterwegs, so töte ihn.
Natürlich ist damit kein realer Mord gemeint, sondern es meint nur, daß Buddha schon in uns ist, und ihn zu töten meint, die Hoffnung zu zerstören, daß irgend etwas außer uns selbst unser Meister sein könnte. Keiner ist größer als der andere. Für einen Erwachsenen gibt es keine Mütter oder Väter, sondern einfach nur Brüder und Schwestern.