Also sprach der Atheist …

Also sprach der Atheist…

Die Welt kommt auch ohne Götter aus,
Gott und Götter sind endgültig tot.
Kein Gott steht mehr in unsrem Haus,
Wir glauben nicht mehr, was man uns gebot.

Ich glaube nicht – nein ich weiß,
Der Mensch bestimmt sein eigen Leben.
Determinismus ist nicht der Kreis,
In allem meinem Streben.

Nicht Gott gibt es vor,
Wie ich soll leben,
In all seinem sündigen Dekor,
Frei bin ich in meinem Streben.

Die Religionen in ihrer Struktur,
Bevormunden den Menschen in seiner Natur.
Vernunft vergessen und Demut verlangt,
In Gottes Schicksal man bangt.

Vertröstet auf ein späteres Leben,
Das Jetztsein als Urteil begriffen,
Nach Seelenheil sollen wir streben,
Leben in göttlichen Begriffen.

So war es in der Vergangenheit,
Metaphysik als Heil unseres Lebens.
Doch heute bin ich nicht mehr bereit,
Religion ist bei mir nun vergebens.

Ich räume wohl ein,
In unserer kulturellen Entwicklung,
War Glauben an Götter mit Todespein,
Moralische Ausbildung allgemein.

Doch heute bei aller Komplexität,
Der Glauben ist nur ein Rückzugsgefecht.
Er nur uns im Unlösbaren weht,
Nicht reichend für das moderne Geflecht.

Glaubst du an Gott,
Es sei dir ungenommen.
Besonders die Frage um deinen Tod,
Kaum greifbar und recht verschwommen.

Ich glaube nicht mehr,
Halte mich an rationale Dinge.
Religion gibt mir nichts mehr her,
Damit mein Leben gelinge.

Gibst Gott oder nicht?
Was für eine unsinnige Frage.
Sieh doch auf das Licht,
All deiner neuen Tage!

Lebe sie bewußt und mit Vernunft,
Moral in dir selber gefunden.
Das sei uns aller Menschen Zukunft,
Daran sei die Menschheit gebunden.

Religionen führen heut nur zum Krieg,
Die Ismen sich gegenseitig bekämpfen.
Eine jede will ihren endgültigen Sieg,
Und sie wiegen sich in endlosen Krämpfen.

Säkulär sei das Ziel all der Staaten,
Religion sei nur Mittel im Privaten,
Nicht verleugnen können wir die schrecklichen Taten,
Die im Namen des Glaubens eintraten.

Glaubst du an Gott?
Ich kann die Frage nur verneinen.
Der Himmel und Moral sich vereinen,
Dann leb ich bis zu meinem Tod…

CIAO Hans

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Tags: ,

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

This site employs the Wavatars plugin by Shamus Young.