Hip-Hop-Politicum

Hip-Hop-Politicum

Was ich euch zu sagen habe,
ist ne kleine Hip-Hop-Gabe.
Könnt mir glauben,
es ist wahr
und ich seh es gänzlich klar…

Mensch werd wach
und sieh dich um.
Jetzt noch träumen
ist echt dumm.

Welt am Abgrund –
sie fast stürzt,
in Frage steht der Völker-Bund
auf Nationales nun verkürzt.

Jeder will sein der Größte,
die Solidarität ist hin,
der Mensch nun der Entblößte
und fragt sich nach dem Sinn.

Ob Trump, ob Orban, Erdogan,
Narzist, Fremdhasser, Autokrat,
alle finden sich im Wahn,
sind nichts als dummer Potentat.

Mensch, Augen auf,
sei effizient,
trotzdem wohlauf,
werd resistent.

Vertrieben all die schlimmen Geister,
du und ich,
wir sind der Meister,
gegen Unrat brüderlich.

Wir alle haben Kraft,
die Zukunft zu gestalten,
Vorurteile abgeschafft,
uns selber wir verwalten.

Der Mensch ist Mensch,
egal woher,
ob schwarz ob weiß,
kein Vorteil mehr.

AFD – so heißt der Haufen,
redet alles Gute schlecht,
uns Blödsinn nur verkaufen,
das zielt gegen Menschenrecht.

Flüchtlinge – allein das Thema,
Abschottung ihr Ziel,
Ankerzentrun wie in USA,
das ist nicht homophil.

Europa werd zum Bund,
Nationalismen überwunden,
dann läuft es besser rund,
und Zank sei schnell verschwunden.

Hilfe brauchen all die Staaten,
die in Mord und Schutt versinken,
dazu kann ich echt nur raten,
bevor noch mehr im Meer ertrinken.

Mensch werd Mensch,
begreife deine Empathie,
ich weiß – es klappt,
mit Hass erreichen wir es nie.

Wir wollen keine Kriege,
Gewinner gibt es keine,
wir wollen keine Siege,
den Frieden nur alleine.

Ciao Hans

Share
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

BIBS: Droht ein 3. Weltkrieg?

Ciao Hans

Share
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

1.Mai 2018 in Braunschweig: Kundgebung, Demonstration und Maifest …

Ciao Hans

Share
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Ostermarsch 2018 in Braunschweig …

DROHT EIN NEUER WELTKRIEG?

Statt den Friedensprozess in Syrien zu befördern fahren die USA und Israel völkerrechtswidrige Angriffe gegen das Land ebenso die Türkei mit ihren Angriffen gegen die kurdischen Gebiete um Afrin. Trotz sich abzeichnender Gespräche um die Atomwaffen Nordkoreas ist dieser vielschichtige Konflikt zwischen den USA und Nordkorea weiter hochgefährlich. Die Bundesregierung hat nicht nur Truppen im Baltikum: durch die Errichtung eines weiteren NATO-Hauptquartiers soll eine schnellere Verlegung von Truppen an die russische Grenze möglich sein. Wir verurteilen die Militäreinsätze und Sanktionspolitik sowie die Kriegsrhetorik und fordern eine friedliche Konfliktlösung.

WER WAFFEN EXPORTIERT FÖRDERT KRIEG UND FLUCHT! Deutschland hat erneut seine Rüstungsexporte gesteigert. Sie gingen u. a. an Saudi-Arabien, ein Land, das in Syrien und im Jemen entscheidend den Krieg schürt. Die türkischen Angriffe auf Afrin werden mit deutschen Leopardpanzern und Handfeuerwaffen geführt.

Fluchtursachen bekämpfen heißt auch: Waffenexporte beenden!

KAMPFDROHNEN VERBIETEN!

Die Bundeswehr fordert die Anschaffung von Kampfdrohnen. US-Drohnen werden von Deutschland aus gesteuert, per Knopfdruck wird der Todesschuss abgefeuert. Dieser Einsatz bedeutet gezielte Tötung von Menschen innerhalb und außerhalb von Kriegen, ohne Anklage, Verfahren und Urteil.

Das ist Mord, und es ist völkerrechtswidrig!

FÜR EINE ATOMWAFFENFREIE WELT!

Wir fordern die Bundesregierung auf, endlich den Abzug der Atomwaffen aus Büchel (Rheinland-Pfalz) durchzusetzen und damit keine Erneuerung der Atomsprengköpfe durch die USA zuzulassen. Die Bundesregierung sollte endlich dem UN-Atomwaffenverbot beitreten!

NEIN ZUR ERHÖHUNG DER RÜSTUNGSAUSGABEN!

Die neue GroKo will aufrüsten und unterwirft sich dem Diktat der NATO, die Rüstungsausgaben in Höhe von 2% des BIP fordert. Wir lehnen das ab. Das Geld wird für Bildung und Soziales sowie den sozialen Wohnungsbau gebraucht, das fördert den inneren und globalen Frieden.

FRIEDEN FÖRDERN UND SOZIALABBAU BEENDEN!

Wir brauchen keine EU-Armee, sondern ein ziviles und soziales Europa, das für Abrüstung, zivile Konfliktbearbeitung, wirtschaftliche Solidarität, Weltoffenheit und die Aufnahme und Integration von Flüchtlingen steht!

Ciao Hans

Share
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Friedenszentrum auf Radio Okerwelle: Nordkorea

Die Sendereihe des Friedenszentrums Braunschweig e.V. auf Radio Okerwelle zu verschiedenen Themen im Bereich der Friedensarbeit.

Hier der Mitschnitt der Sendung (allerdings ohne die schönen Musiktitel – GEMA!)
Es geht um Nordkorea und in der Buchbesprechung um die Kriegstagebücher Astrid Lindgrens.

Weitere Sendungen sollen folgen!

CIAO Hans

Share
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Biohacking: das Spielen mit der Evolution …

Als Jugendlicher habe ich mich sehr für die Naturwissenschaften interessiert. Fruchtfliegen, Mäuse, Stabheuschrecken, Frösche und vieles andere belebten mein Zimmer. Mit Vorliebe habe ich mikroskopiert und chemische Experimente durchgeführt. Mein Vater unterstütze meine Leidenschaft.

Mittlerweile sind viele Jahrzehnte ins Land gegangen und die technologischen Möglichkeiten haben sich enorm erweitert.

Heute kann man sich für wenig Geld ein Genlabor errichten und mit Genen experimentieren. Einerseits faszinierend und andererseits bekomme ich ein wenig Angst, wenn ich mir überlege, was da alles mit den neuen Möglichkeiten ausprobiert wird.

Damit ihr wisst, was ich befürchte, hier einen Fund aus dem Internet…

Ciao Hans

Share
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Vom Eid des Hippokrates zum Genfer Gelöbnis …

Alles ist im Wandel. So auch die ethischen Gelöbnisse der Ärzte. Angesichts der immer größeren Kommerzialisierung in weiten Teilen der Medizin sollte man sich öfters an diese moralischen Grundsätze erinnern!

Eid des Hippokrates (ca. 400 v.Chr.) Genfer Gelöbnis (1948)

 

Ich schwöre bei Apollon dem Arzt und bei Asklepios, Hygieia und Panakeia sowie unter Anrufung aller Götter und Göttinnen als Zeugen, dass ich nach Kräften und gemäß meinem Urteil diesen Eid und diesen Vertrag erfüllen werde:

Denjenigen, der mich diese Kunst gelehrt hat, werde ich meinen Eltern gleichstellen und das Leben mit ihm teilen; falls es nötig ist, werde ich ihn mitversorgen.

Seine männlichen Nachkommen werde ich wie meine Brüder achten und sie ohne Honorar und ohne Vertrag diese Kunst lehren, wenn sie sie erlernen wollen. Mit Unterricht, Vorlesungen und allen übrigen Aspekten der Ausbildung werde ich meine eigenen Söhne, die Söhne meines Lehrers und diejenigen Schüler versorgen, die nach ärztlichem Brauch den Vertrag unterschrieben und den Eid abgelegt haben, sonst aber niemanden.

Die diätetischen Maßnahmen werde ich nach Kräften und gemäß meinem Urteil zum Nutzen der Kranken einsetzen, Schädigung und Unrecht aber ausschließen. Ich werde niemandem, nicht einmal auf ausdrückliches Verlangen, ein tödliches Medikament geben, und ich werde auch keinen entsprechenden Rat erteilen; ebenso werde ich keiner Frau ein Abtreibungsmittel aushändigen.

Lauter und gewissenhaft werde ich mein Leben und meine Kunst bewahren.

Auf keinen Fall werde ich Blasensteinkranke operieren, sondern ich werde hier den Handwerkschirurgen Platz machen, die darin erfahren sind. In wie viele Häuser ich auch kommen werde, zum Nutzen der Kranken will ich eintreten und mich von jedem vorsätzlichen Unrecht und jeder anderen Sittenlosigkeit fernhalten, auch von sexuellen Handlungen mit Frauen und Männern, sowohl Freien als auch Sklaven.

Über alles, was ich während oder außerhalb der Behandlung im Leben der Menschen sehe oder höre und das man nicht nach draußen tragen darf, werde ich schweigen und es geheim halten.

Wenn ich diesen Eid erfülle und ihn nicht antaste, so möge ich mein Leben und meine Kunst genießen, gerühmt bei allen Menschen für alle Zeiten; wenn ich ihn aber übertrete und meineidig werde, soll das Gegenteil davon geschehen.

Das ärztliche Gelöbnis

Als Mitglied der ärztlichen Profession gelobe ich feierlich, mein Leben in den Dienst der Menschlichkeit zu stellen.

Die Gesundheit und das Wohlergehen meiner Patientin oder meines Patienten werden mein oberstes Anliegen sein.

Ich werde die Autonomie und die Würde meiner Patientin oder meines Patienten respektieren.

Ich werde den höchsten Respekt vor menschlichem Leben wahren.

Ich werde nicht zulassen, dass Erwägungen von Alter, Krankheit oder Behinderung, Glaube, ethnischer Herkunft, Geschlecht, Staatsangehörigkeit, politischer Zugehörigkeit, Rasse, sexueller Orientierung, sozialer Stellung oder jeglicher anderer Faktoren zwischen meine Pflichten und meine Patientin oder meinen Patienten treten.

Ich werde die mir anvertrauten Geheimnisse auch über den Tod der Patientin oder des Patienten hinaus wahren.

Ich werde meinen Beruf nach bestem Wissen und Gewissen, mit Würde und im Einklang mit guter medizinischer Praxis ausüben.

Ich werde die Ehre und die edlen Traditionen des ärztlichen Berufes fördern.

Ich werde meinen Lehrerinnen und Lehrern, meinen Kolleginnen und Kollegen und meinen Schülerinnen und Schülern die ihnen gebührende Achtung und Dankbarkeit erweisen.

Ich werde mein medizinisches Wissen zum Wohle der Patientin oder des Patienten und zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung teilen.

Ich werde auf meine eigene Gesundheit, mein Wohlergehen und meine Fähigkeiten achten, um eine Behandlung auf höchstem Niveau leisten zu können.

Ich werde, selbst unter Bedrohung, mein medizinisches Wissen nicht zur Verletzung von Menschenrechten und bürgerlichen Freiheiten anwenden.

Ich gelobe dies feierlich, aus freien Stücken und bei meiner Ehre.

Ciao Hans

Share
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Adrienne Kalisch: Malen aus Passion …

Adrienne traf ich in meinem Medizinstudium in der Pädiatrie. Sie war Stationsärztin und ich Student im Praktischen Jahr. Die Arbeit auf der Kinderstation machte mir sehr viel Spaß – wobei ich die kleinen Kinder mit meinen Clownereien (Blockflöte, Mundharmonika usw.) erfreute.

Addi ließ sich schließlich in eigener Praxis nieder und jetzt finde ich neuen Kontakt zu Ihr in Ihren Bildern.

Wer sich Ihre Bilder genauer anschauen möchte, der gehe in Ihre Gemäldegalerie.

Wer möchte, kann auch Kontakt mit Ihr aufnehmen.

Ciao Hans

Share
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Ein erfolgreiches Jahr 2018 …

PS: Der Intellekt (von lateinisch intellectus ‚Erkenntnisvermögen‘, ‚Einsicht‘, ‚Verstand‘) ist ein philosophischer Begriff. Er bezeichnet die Fähigkeit, etwas geistig zu erfassen, und die Instanz im Menschen, die für das Erkennen und Denken zuständig ist. „Intellekt“ wird oft als Synonym für „Verstand“ verwendet, kann aber auch die Bedeutungen „Vernunft“, „Bewusstsein“ oder „Geist“ haben.

Ciao Hans

Share
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

This site employs the Wavatars plugin by Shamus Young.