Kapitalismen i krise – Sozialismus eine Alternative?

“Die moderne bürgerliche Gesellschaft, die so gewaltige Produktions- und Verkehrmittel hervorgezaubert hat, gleicht dem Hexenmeister, der die unterirdischen Gewalten nicht mehr zu beherrschen vermag, die er heraufbeschwor…”

Klingt doch höchst aktuell – doch der Text stammt aus dem Jahre 1848 aus dem dem Manifest der Kommunistischen Partei, und wurde von Karl Marx und Friedrich Engels verfasst.

Aus der Krise des Neoliberalismus erwächst heute wieder die Suche nach Alternativen. International hat eine Diskussion zum “Sozialismus im 21.Jahrhundert” begonnen. Was aber ist Sozialismus?

Dazu haben viele Geister verschiedenes gesagt. Hier eine kleine Zusammenstellung Zitate von bekannten und weniger bekannten Personen…

Gedanken zum Sozialismus

Gedanken zum Sozialismus

Bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung fand ich dazu einen sehr interessanten Artikel. In der kontrovers 01/2008 schrieb Michael Brie und Christoph Spehr einen Essay über die Frage: Was ist Sozialismus?

Sie geben einen historischen Rückblick auf den Frühsozialismus, der russischen Revolution bis 1968, von der Neuen Linken bis 1975 und dem Sieg des Neoliberalismus bis heute. Schließlich kommen sie zu Betrachtungen des Sozialismus im 21.Jahrhundert. Dabei haben sie “ein offenes, ehrliches Interesse daran, wie die Probleme der Zeit gelöst und die unerfüllten Ansprüche verwirklicht werden können…” und kommen zu dem Schluss, “ein zukünftiger Sozialismus muss effizient, demokratisch, egalitär und emanzipatorisch sein…”

Ich wünschte mir eine breite Diskussion ihrer Vorschläge. Hier geht es zu ihrem Artikel (PDF):

Was ist Sozialismus?

CIAO Hans

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Die Menschenrechte sollten universell gelten!

Morgen am 10.Dezember feiern wir den 61.Jahrestag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Die Menschenrechte gelten als das von allen Völkern und Nationen zu erreichende gemeinsame Ideal, damit jeder einzelne und alle Organe der Gesellschaft sich frei entfalten können.

Sie betreffen Kinder, Frauen und Männer, Behinderte und Flüchtlinge – Menschen in den Industrieländern wie in den Entwicklungsländern.

Keiner hat das Recht, den Begriff “Menschenrechte” für sich in Anspruch zu nehmen und es als politische Waffe gegen die Unterdrückten dieser Welt einzusetzen.

Zur Geschichte der Menschenrechte und Bezug nehmend auf den Bericht von Amnesty International zur weltweiten Lage der Menschenrechte (Report 2009) habe ich eine kleine Zusammenfassung verfasst.

Klickt einfach auf das Bild…

Die Geschichte der Menschenrechte

Die Geschichte der Menschenrechte

Wir sollten alle stets wachsam sein und für diese Menschenrechte einstehen!

Es gibt auch bei uns noch viel zu tun – z.B. die Gleichstellung der Frauen oder gleicher Lohn für gleiche Arbeit. Alles aufzuführen, ergäbe eine lange Liste von den Schwulen bis zum Hunger in den ärmsten Ländern…

Wer sich engagieren möchte, schaue im Internet nach. Es gibt vielfältige Organisationen, die sich für die Einhaltung der Menschenrechte stark machen.

Hier eine kleine Präsentation in Englisch:

CIAO Hans

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Sider: forrige 1 2 3 ... 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28

« Forrige side

Dette site beskæftiger Wavatars plugin ved Shamus Young.