Erst das Fressen, dann die Moral? …

Brot backenBertold Brecht in derDreigroschenoper”:

Ihr Herrn, die ihr uns lehrt, wie man brav leben
Und Sünd und Missetat vermeiden kann.
Zuerst müsst ihr uns schon zu fressen geben,
Dann könnt ihr reden: damit fängt es an.
Ihr, die ihr euren Wanst und unsere Bravheit liebt,
Das Eine wisset ein für allemal:
Wie ihr es immer dreht und immer schiebt,
Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral.
Erst muss es möglich sein, auch armen Leuten
Vom großen Brotlaib sich ihr Teil zu schneiden.

So schrieb der Brecht,
in klaren Worten,
doch dabei hat er nicht ganz recht,
Ohn’ Liebe nutzen uns keine Torten,
das wird dem Menschen nicht gerecht.

Zum Leben brauchen wir klar das Fressen!
Satt, sicher, geliebt und liebend,
selbstsicher, denkend und kreativ,
ist des Lebens hohes Reglement.

vel – das Brot bildet die Basis,
der alte Fritz führte Kartoffeln ein,
erfüllt war das Erfordernis,
gesättigt sollten alle sein.

Drum greif ich zurück auf Brotrezepte,
es gibt so viele wie Kulturen.
Große Vielfalt im Konzepte,
wie schon die Alten beim Backen verfuhren.

Ihr könnt’s versuchen,
backen wie die Alten,
fremde Kulturen mal besuchen,
den Tisch ruhig neu gestalten.

PS: Wer Brotrezepte haben möchte, kann sich über Kontakt bei mir melden!

CIAO Hans

www.pdf24.org    Senda grein ALS PDF   

Tags: , , ,

Leyfi a Reply

XHTML: Þú getur notað þessi tög:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Þessi síða beitir Wavatars tappi með Shamus Young.