Feierabendgespräch: Pia Zimmermann und Katja Kipping

Feierabendgespräch mit der Parteivorsitzenden der LINKEN Katja Kipping und Pia Zimmermann (MdB, DIE LINKE)
am 18. November 2015 im Haus der Kulturen – Braunschweig.

CIAO Hans

Share
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Radio Okerwelle: Selbsthilfegruppe Angst und Depression in Braunschweig

Unsere Selbsthilfegruppe Angst und Depression Braunschweig hat auf Radio Okerwelle eine Sendung zum Themenkreis Angst und Depression aufgenommen. Mitglieder der Selbsthilfegruppe berichten über ihre Erfahrungen mit diesem Krankheitsbild.

Wir hoffen mit dieser Sendung anderen Betroffenen verschiedene Wege aufzuzeigen, um besser mit ihren Ängsten und Depressionen umzugehen.

Hier der Mitschnitt der Sendung (allerdings ohne die schönen Musiktitel – GEMA!).

CIAO Hans

Share
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Sokrates im Dialog (Mäeutik) …

CIAO Hans

Share
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Konzerne bunkern Billionen …

Konzerne_all

Blättern mit der Leiste im unteren Bildteil…

CIAO Hans

Share
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Song: TTIP …

TTIP

Hey, ihr in der Führungsetage,
Ihr klagt über euren Profit?
Da komm ich aber langsam in Rage,
Ihr wollt was – da mach ich nicht mit.

Liberal soll sein euer Handel,
Frei von Grenzen allemal,
TTIP bringt euch den Wandel,
Für uns wird es zur Qual.

Die Dienste und die Waren,
Ohne Grenzen im Verkehr,
Ihr wollt dabei was sparen,
Neue Normen und Standards solln her.

Ob in Gesundheit oder Medizin,
Öffentlicher Versorgung und Kultur,
Im Vordergrund nur euer Gewinn,
Zu eurem Vorteil nur.

Die Vielfalt der Kulturen,
Ihr opfert sie dem Geld,
Die Länder sollen spuren,
Nach eurer Profitwelt.

Ihr verhandelt hinter Türen,
Vom Bürgerschutz keine Spur,
Was solln diese Allüren,
Den Konzernen hilft es nur.

Der Gipfel dieses Bundes,
Schiedsgerichte in eigner Regie,
Für Bürger nichts Gesundes,
Hilft es nur eurer Hegemonie.

Globalisierung ist angesagt,
Vereinfacht die Warenflüsse,
Zu eurer großen Befriedigung,
Mir geht das auf die Nüsse.

Ob Buchpreisbindung, Theatersubvention,
Gechlortes Hähnchen oder Daseinsfürsorgen,
In allem kennt ihr die Regeln schon,
Für den Bürger alles verborgen.

Die Schiedsgerichte sind der Knaller,
Unabhängig von Ländergerichten,
Expertenurteil statt Justiz aller,
Ihr tut hier völlig falsch gewichten.

Drum Schluss mit TTIP sofort,
Schluss mit Verhandlungen in USA,
Europa besinn dich als Werteort,
Sonst bist du bald nicht mehr da.

CIAO Hans

Share
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Spiel: Ergebnisse des UN-Nachhaltigkeitsgipfels (Agenda 2030)

wird geladen…

>>>Zunächst mit der Maus ins Spielfeld klicken…

Tastatur1 Mit den Cursortasten die Figur bewegen
Tastatur2 Mit der Space-Taste Bomben legen…

Um neu zu beginnen, einfach mit Player auf Start gehen…

Hier ein Link zu Die Milleniumziele 2015 der Vereinten Nationen…

CIAO Hans

Share
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Ethik oder Etat – Sind unsere Werte nur Börsenwerte?

Auch wenn das Video 2 Stunden und 50 Minuten dauert, war es doch so interessant, dass ich bis zum Ende durchgehalten habe …

Wann reicht es?

Ein Prozent der Menschheit besitzt mehr als der Rest auf diesem Planeten. Diese Fakten haben mit dem vorherrschenden Wirtschaftssystem zu tun, das vor allem denen nützt, die reich sind. Es ist buchstäblich ihr Reich, und alles, was in diesem Reich geschieht, hat sich nach zuvor von den Reichen auf den Weg gebrachten Gesetzen, Ansichten und Plänen zu richten.

Mit Demokratie hat das wenig bis gar nichts zu tun, nur darf man das den Massen gegenüber nicht offen aussprechen, um eine weltweite Rebellion zu verhindern. Tarnen und Täuschen ist daher eines der Hauptanliegen der obszön reichen Eliten, deren elitärer Status sich ausschließlich auf den Nullen vor dem Komma stützt.

Was der Otto-Normal-Bürger schlicht als ungerechte Verteilung aller weltweit erbrachten Güter bezeichnen würde, wird von den Eliten als Gesetzmäßigkeiten des Marktes verkauft. Immer ist es ein abstrakter Markt, der für alle Fehlentwicklungen verantwortlich ist. An diesen Markt hat man zu glauben wie an eine Religion. Schon wer hinterfragt, macht sich verdächtig und wird als Ketzer abgestempelt.

Für den Markt hat nur Wert, was man zu Cash machen kann, was Profite verspricht, und da ist beispielsweise Ethik kein Produkt, mit dem man handeln könnte. Ethik lässt sich auf dem Markt weder kaufen noch verkaufen, und so hat sich der moderne Mensch im Kapitalismus gefälligst zu entscheiden! Ethik oder Etat?

Nur muss er das wirklich? Lässt sich nicht Ethik und Etat unter einen Hut bringen? Und sind unsere Werte nur Börsenwerte?

Diese Fragen stellen wir unseren vier Gästen der zweiten Ausgabe von Positionen:

-Prof. Dr. Athanassios Giannis, Leiter des Instituts für organische Chemie der Universität Leipzig,
-Peter König, der über 20 Jahre für die Weltbank Wasserentwicklungsprojekte geleitet hat,
-Ernst Wolff, Autor des Buches „Weltmacht IWF – Chronik eines Raubzuges“,
-Albrecht Müller, Ökonom, ehemaliger Wahlkampfleiter von Willy Brandt und Kopf des alternativen Nachrichtenportals NachDenkSeiten.

Weitere Videos auf kenfm

CIAO Hans

Share
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Freiheit und Determination …

Der Begriff der Freiheit in Philosophie und Naturwissenschaft.

Andere Präsentationen von … anschauen Nickolaus Henning

Haben wir einen „Freien Willen“?

CIAO Hans

Share
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Animation: Fünf Fakten gegen Flüchtlingshass …

Ich weiß nicht – was soll es bedeuten,
Doch traurig bin ich fürwahr.
Seh Flüchtlinge in diesen Zeiten,
Sie kommen in großer Schar.
Die Heimat sie haben verloren,
Durch Armut und Krieg allemal.
Doch auch sie sind frei geboren,
Mit Recht auf die Lebenswahl.

In unseren deutschen Gefilden,
Von Oder bis zum Rhein.
Neue Heimat kann sich bilden,
Der Flüchtling sei nicht mehr allein.
Gegen alle „braunen Horden“,
Wir kennen sie aus der Geschicht,
Das Jüdische taten sie morden,
Verschieben moralisch Gewicht.

NIE WIEDER – sei die Parole,
Eine Ausgrenzung wollen wir nicht.
Schluss mit dem rechten Gejohle,
„Willkommen“ sei unsre Sicht.
Mensch gegen Mensch – wir kennen es alle,
Macht moralisch keinen Sinn,
Verderblich ist dies in jedem Falle,
Ich solidarisch stets bin…

CIAO Hans

Share
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Ayub Ogada – Kothbiro … afrikanische Musik …

Immer wieder erlebe ich ein Phänomen: in meinen Radiosendungen sind viele Musiktitel, doch bei einem Titel gibt es regelmäßig Nachfragen.

Der kenianische Liedermacher Ayub Ogada war ein Straßenmusiker auf der Northern Line, als er in den späten 80er Jahren von Real World die entsprechende Aufmerksamkeit bekam. Mit seinen entwaffnend einfachen Anordnungen machte er 1993 einen bleibenden Eindruck. Mit virtuoser Leichtigkeit auf einem ostafrikanischen Instrument – Lyra genannt a nyatiti – fand Ayub als Darsteller mit viel Charme und seiner warmen Stimme immer wieder einen musikalischen Mittelpunkt. Er zeigte Afrika mit all seinen Gefühlen…

Hier ein Ausschnitt:

CIAO Hans

Share
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 38 39 40 Next

« Vorherige SeiteNächste Seite »

This site employs the Wavatars plugin by Shamus Young.