Friedenszentrum auf Radio Okerwelle: Krisen- und Kriegsprävention bei den Vereinigten Nationen …

Die Sendereihe des Friedenszentrums Braunschweig e.V. auf Radio Okerwelle zu verschiedenen Themen im Bereich der Friedensarbeit.

In unserer Dezember-Sendung geht es um: Krisen- und Kriegsprävention bei den Vereinten Natonen

Jeden dritten Mittwoch im Monat um 20:00 Uhr und am folgenden Tag um 10:00 Uhr ist unsere Sendung auf Radio Okerwelle zu hören.
Hier der Mitschnitt der Sendung (allerdings ohne die schönen Musiktitel – GEMA!)

Weitere Sendungen sollen folgen!

CIAO Hans

Share
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Friedenszentrum auf Radio Okerwelle: Das schwierige Jahr 1913 …

Die Sendereihe des Friedenszentrums Braunschweig e.V. auf Radio Okerwelle zu verschiedenen Themen im Bereich der Friedensarbeit.

In unserer Oktober-Sendung geht es um: Das schwierige Jahr 1913

Hier der Mitschnitt der Sendung (allerdings ohne die schönen Musiktitel – GEMA!)

Weitere Sendungen sollen folgen!

CIAO Hans

Share
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Bundestagswahl: Grosse Koalition 2013 …

Sprecher:

Ja – wir haben eine Demokratie
Repräsentativ wird sie genannt,
Sie ist unsere Gesellschafts-Ideologie,
Das Parlament sie überspannt.

Wir dürfen wählen alle 4 Jahre,
Parteien programmatisch sich anbieten,
Ihr Programm wie eine Ware,
Sie sich selbst ständig überbieten.

Frei sind sie im Gewissen,
Können walten wie sie woll’n.
Notfalls auf’s Programm geschissen,
Verantwortung ist schnell verscholl’n.

Im Parlament haben sie die Macht,
Bestimmen unser aller Leben,
Was haben sie aus uns gemacht,
Tun sich über uns erheben.

Korruption und Lobbyismus sich verbreiten,
Das ist allgemein bekannt.
Finanzkapital bestimmt die Seiten,
Ist im Parlament sehr dominant.

Wähler:

Nun haben wir gewählt,
Ergebnis nicht in unserem Sinne,
Große Koalition als Lösung sich rausquält,
Doch was ist es, was ich dabei gewinne?

Politik als Kompromiss,
Verzicht auf Programmatik,
Für mich ein wahres Ärgernis,
Ein teuer erkaufter Sieg.

Sprecher:

Drum schaun wir auf den Ursprung,
Parteienziele klar definiert.
Ziele für die Bevölkerung,
Auch Neues es mitunter gebiert.

Es gilt sich zu entscheiden,
Was ist das erstrebte Ziel,
Nachteile zu vermeiden,
Das wäre schon recht viel.

Gemeinsam erfolgreich für Deutschland,
Das sagt die CDU.
Das WIR entscheidet, sagt die SPD pikant,
100 % sozial ist der Linken Coup.

Zeit für den grünen Wandel,
versprechen uns die Grünen,
Doch ihr politisch Handel,
Tanzt auf zu vielen Bühnen.

Union und SPD woll’n in Eintracht regieren,
Bei Mindestlohn und Steuern gibt es Streit.
Die Opposition aus Linken und Grünen muss neu sich definieren,
Um sich im Parlament, nicht gänzlich zu verlieren.

Rede und Gegenrede, das braucht das rechte Lot,
Ausschüsse einzuberufen,
Das ist nun mal Verfassungsgebot.
Opposition gilt es neu einzustufen.

Was sollen wir erwarten von dieser Konstellation,
CDU/SPD werden regieren das Land,
Erteilen uns die Absolution.
Entwicklung Deutschlands bleibt vakant.

Die Neoliberalen bestimmen unser Sein,
Wachstum stets auf den Fahnen,
so stimmen sie uns ein.
Ich kann davor nur warnen…

CIAO Hans

Share
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Die Qual der Wahl 2013: Koalitionen?

CIAO Hans

Share
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Song zur Bundestagswahl 2013 …

Wahl_2013

Ja – nun hat das Volk gewählt,
ob Möchtegern ob Möchtegroß,
alle haben sich durch die Wahl gequält,
doch wo bleiben die Inhalte bloß?

Am Straßenrand so manch Plakat,
ich fahr vorbei im Sauseschritt,
ich merk‘ für mich nur ganz privat,
da steht so manches Defizit.

Die Kreuze machen im Wahllokal,
das ist ja meine Bürgerpflicht.
Ich mach‘ es gern und bin legal,
vielleicht hat es ja doch Gewicht.

Im Fernsehsessel mit nem Bier
verfolg ich Hochrechnungen und Diskussion,
scheinen alles Sieger hier,
vertreten ihre Position.

Die FDP hat’s kalt erwischt,
so gänzlich ohne jedes Profil,
ihr Fluidum wohl bald erlischt,
erwarten tut man nicht mehr viel.

Ja – Mutter Merkel von der Union,
strotz nun voll Stärke und voll Kraft.
Doch glücklich bin ich wirklich schon,
dass sie das Absolute noch nicht schafft.

Die Grünen verlieren ihren Glauben,
nur vierte Kraft im Bundestag.
Der Frohsinn wird nun schnell verstauben,
was wohl an schlechter Presse lag.

Die Linke kann ihr Glück nicht fassen,
drittstärkste aller Fraktionen,
doch die Zweistelligkeit ist scheint’s verlassen,
vielleicht sollte sie sich einfach klonen.

Ganz neu erscheint die Alternative,
allein der Euro ist ihre Passion.
Damit gerät sie in die Defensive,
wir werden es sehen sehr bald schon.

Piraten setzten an zum Entern,
doch ihre innerliche Krise,
brachte ihr Schiff zum Kentern,
doch erfrischend war die Brise.

Nach all dem Zenober hin und her,
wie geht es weiter für die Bürger?
Wer will mit wem und wer will mehr,
wer ist ehrlich – wer Betrüger…

Alle vier Jahre haben wir die Wahl,
repräsentativ nennt sich die Demokratie,
doch ist dies nicht eher katastrophal,
stets die gleiche Monotonie?

Wie wär’s mit vielen Volksentscheiden,
Problem erkannt und Bürger wählen.
Würden wir uns dann nicht befreien,
von all der Lobbyisten Seelen?

Philosophen soll’n uns nicht regieren,
das ging schon einmal schief.
Auch Lobbyisten tun nur postulieren,
find ich völlig negativ.

CIAO Hans

Share
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Wahlergebnisse Bundestagswahl 2013 in Braunschweig …

CIAO Hans

Share
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Wie funktioniert die Bundestagswahl?

Wie viel Stimmen hat man bei der Bundestagswahl? Was ist wichtiger, die Erst- oder die Zweitstimme? Was sind Überhangmandate? Warum kommen Parteien erst mit fünf Prozent ins Parlament? Die Wahlfilme der bpb (Bundeszentrale für politische Bildung) geben Antworten.

CIAO Hans

Share
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Wahlkampf DIE LINKE in Braunschweig: Stelzner, Dehm, Wagenknecht, Fricke, bots …

DIE LINKE in Braunschweig steht im Wahlkampf zur Bundestagswahl 2013. Was wir wollen beschreiben unser Direktkandidat für Braunschweig André Patrick Fricke und die Bundestagskandidaten Diether Dehm und Sahra Wagenknecht begleitet von Thorsten Stelzner und den bots.
Ich hoffe, ihr macht eure Wahlkreuze bei DER LINKEN, denn nur so können wir gesellschaftliche Veränderungen bewirken…

DIE LINKE: Programm zur Bundestagswahl 2013

CIAO Hans

Share
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

Antikriegstag 2013 in Braunschweig …

Der Antikriegstag erinnert an den Beginn des Zweiten Weltkrieges mit dem Angriff der Wehrmacht auf Polen am 1. September 1939 und steht unter dem Leitsatz: „Nie wieder Krieg“.

Es ist Wahljahr, prüfen Sie vor der Stimmabgabe zur Bundestagswahl Ihre Kandidaten zu Fragen von Frieden und Abrüstung:

  • Den Afghanistan-Krieg sofort beenden – alle Truppen zurückholen
  • Atomwaffen abschaffen – und sofort aus Büchel abziehen
  • Israel-Palästina: Besatzung beenden – für einen gerechten Frieden
  • Den Krieg in Syrien stoppen – jegliche militärische Einmischung beenden – „Patriot“ aus der Türkei abziehen
  • Menschenrechte achten – das Völkerrecht stärken
  • Für eine atomwaffenfreie Zone im Nahen Osten – Keinen Krieg gegen den Iran – Sanktionen beenden
  • Keine Kampfdrohnen
  • Keine Interventionsarmee Bundeswehr
  • Schluss mit Waffenexporten – Umstellung der Rüstungsindustrie auf zivile Produkte
  • Gegen Militarisierung von Bildungswesen und Gesellschaft – Bundeswehr raus aus Schulen und Hochschulen
  • BS_Antikriegstag_2013

    CIAO Hans

    Share
    www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

    Die komplizierte Frage der Repräsentation von „Tätern“ in NS-Gedenkstätten …

    Dr, Thomas Kubetzky

    Dr, Thomas Kubetzky

    Gedenkstätten an den Orten ehemaliger Konzentrationslager und anderer Terroreinrichtungen des NS-Staates sind vorrangig als Stätten der Erinnerung an das Leiden und Sterben der dort gefangenen Menschen konzipiert. Immer häufiger wird aber die Erwartung geäußert, dass diese Einrichtungen auch über diejenigen informieren sollen, die für Folter, Terror und Mord verantwortlich waren. Wie die Frage nach den „Tätern“ aufgegriffen werden kann und welche Probleme sich dabei stellen, wird in diesem Vortrag von Dr. Thomas Kubitzky diskutiert.

    Link: Institut für Braunschweigische Regionalgeschichte
    Link: Geschichte meiner Heimatstadt Braunschweig…

    CIAO Hans

    Share
    www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   
    Pages: 1 2 Next

    Nächste Seite »

    This site employs the Wavatars plugin by Shamus Young.