1. Ētahi atu 2016 i roto i te Braunschweig: Whakawhitiwhiti, demo, Maifest …

kite nga wharau i te hakari Mei i roto i te park tūmatanui te konei: Maistände

HELLO Hans

www.pdf24.org    Tonoa Artikel als PDF   

1. Ētahi atu 2015 i roto i te Braunschweig – Whakawhitiwhiti, Kia Day whakaaturanga, me te…

I raro i te tumu “Die Zukunft der Arbeit gestalten wirfand am 1.Mai 2015 die Gewerkschafts-Kundgebung auf dem Burgplatz in Braunschweig statt.
Hier das leicht geschnittene Video:

Anschließend fand wie jedes Jahr die Demonstration zum Bürgerpark statt, wo es ein familiäres Maifest gab.

HELLO Hans

www.pdf24.org    Tonoa Artikel als PDF   

1. Ētahi atu 2013 i roto i te Braunschweig …

mahi pai, Sichere Rente, Soziales Europa war das Motto der Gewerkschaftskundgebung auf dem Burgplatz in Braunschweig:

Die Demonstration und das Maifest im Bürgerpark:

HELLO Hans

www.pdf24.org    Tonoa Artikel als PDF   

1. Ētahi atu 2011 i roto i te Braunschweig – Whakawhitiwhiti, Kia Day whakaaturanga, me te …

aroaro tenei tau te 1. Kia i roto i tino rangi – Sunshine kahore mutunga! Ko tenei tau whakatata i runga i tenei hararei i runga i te hui DGB i te Castle Square i Brunswick take nui!

Ko te kaupapa o te hui o tenei tau DGB: Ko te iti rawa tenei – utu ataahua, mahi pai, haumarutanga pāpori!

Otiia e kore e anake te take nui i whakaarahia, engari ano Braunschweiger take pērā i te Nasí whakaritea haere i runga i 4. Pipiri tenei tau, me te āhuatanga i roto i te kura Brunswick.
I roto i te whakaaturanga ka haere matou ki te Bürgerpark (te wahi i te pourewa o te EBA rite tu tonu he whakamahara) a ko reira wa ki rōpū ki te whānau katoa, me te rauemi mōhiohio tangohia ano ki te taiepa maha.

koperea ahau e rua ataata:


Tikiake Ataata ranei MP3
   

Tikiake Ataata ranei MP3

HELLO Hans

www.pdf24.org    Tonoa Artikel als PDF   

25 Huritau o Chernobyl kino – Mahi Demo Konrad 25/04/2011 …

i mua i 25 Jahren ereignete sich der Supergau in Tschernobyl. Dieses Jahr bewegten uns alle die Ereignisse um die Atomanlagen in Fukushimaund noch weiß niemand, wie es dort ausgehen wird.
Den Gedenktag zu Tschernobyl nahmen die Atomkraftgegener zum Anlass, in 12 verschiedenen Orten in der Republik zu demonstrieren.
An den AKW Biblis und Grafenrheinfeld protestierten jeweils 15.000 Te iwi, in Krümmel 17.000, in Gundremmingen 10.000, in Grohnde 20.000, in Brunsbüttel 6.000, in Neckarwestheim 8.000, in Esenshamm 5.200, in Philippsburg 3.000.
An den Atommüll-Standorten im Braunschweiger Land demonstrierten 11.000, in Gronau 10.000, in Lubmin 2.000. Zusätzlich waren weitere 25.000 Menschen bei internationalen Aktionen in Cattenom und Fessenheim auf der Straße. Insgesamt nahmen bundesweit mehr als 120.000 Menschen an den Aktionsorten teil.

Anlaufpunkte waren die vielfältigen Haltestellen, von wo es dann meist per Fahrrad weiter zu den Kundgebungen ging. Die Linke Braunschweig hatte ihre Haltestelle auf dem Frankfurter Platz. Dort konnte jeder seinen Groll auf die Atomenergie in einem Wurfspiel aufAtom”-Dosen auslassen. Das kleine Video links zeigt unsere Haltestelle.

Danach um 12:15 Uhr ging es dann per Fahrrad im Konvoi weiter zum Schacht Konrad zur Familiengroßkundgebung. 10.000 Atomkraftgegner lauschten bei sonnigem Wetter den Redebeiträgen. Wer am Ostermontag keine Zeit hatte, zu der Kundgebung zu kommen, hat hier Gelegenheit, sich die Redebeiträge (nur leicht gekürzt) anzuhören. Besonders interessant fand ich die Beiträge der Frauen am Ende dieses Videos, die aus ihren Orten über konkrete Informationen und Aktionen berichteten

Opaniraa: Reaktoren sofort stilllegen, Atommüll-Produktion und -Transporte stoppen, whakakahore patu karihi!

     

Tikiake Ataata ranei MP3

HELLO Hans

www.pdf24.org    Tonoa Artikel als PDF   

Ko te rārangi Katoro me turanga, me ngā rārangi… Hohenga ki pūngao karihi i roto i Wendland…

I te Rāhoroi tīmata reira! I te whakawhitiwhiti papatipu ki te Castor i Dannenberg! E ai ki nga ngā i 50.000 Iwi o ratou waewae ki runga ki a matou ki reira. He torutoru ongo iti whakaatu te kiriata iti. I anake te timatanga o nga whakahe ki te waka Castor ki Gorleben tenei. tenei ra anake apopo ranei tae mai te waka Castor. He Mano o activists i Wendland me te hiahia ki te arai i te waka, ki te whakaturia te tohu mārama o polti. Tenei wa, ka anga kē te whakahe i roto i France…

pikitia Panuku: Pictures o ahau Pictures o Helmut
Castor-Blockade 2010 – he arotake i Ute

I roto i te Braunschweig, i reira ko tenei whakahe tau mo te Castor. 50 Ngā mema o te komiti tuitui kaihe II – rite nui rite e kore i te aroaro o – hanga ratou ara ki Camp Dannenberg. mutu ratou i roto i mua o te whare Braunschweig, a kua i roto i ngā tauākī poto kua whakahē te kaupapa here karihi o te kāwanatanga, ka huaina ki whai wāhi i roto i te whakahe ki te Castor.

He ataata tata o te graswurzel.tv mo Castor 2010:


Tikiake Ataata ranei MP3

www.pdf24.org    Tonoa Artikel als PDF   

haere kaimahi Sculpture ki te mōkihi austerity te kāwanatanga i runga i te ara…

Rāhoroi whakamutunga, te 8. Mahuru 2010, haere nga kaimahi i te wheketere Sculpture tika i to ratou hui kaimahi i runga i te ara. faaite ratou i raro i te peha:
“Tūtaki atu ara! Huri o te akoranga mo te ora pai!”

pakaru e āta nga kaimahi i te kara, Kei te mārama hoatu te kaupapa here o te kāwanatanga ki te motu pāpori mō taupori rawakore. Ko kia tenei whakaaturanga, me te whakawhitiwhiti i runga i te Castle Square he tīmatanga anake. Ko te puna te kāwanatanga “ngahuru wera” kia tata.

Ki te kāmera ataata i ahau ki reira, a kua kiriata nga korero (ngāwari tapahia).


Faaiteiteraa me korero e Michael Kleber – DGB Region Tiamana


Kōrero e Uwe Fritsch – Kaunihera Tiamana Sculpture Braunschweig


Kōrero e Frank Bsirske – ver.di Tiamana uniana

Te ti'aturi nei e ahau, ko tenei ko te ara hohonu me te whānui anake te timatanga me te whakahe ki tenei kaupapa kāwanatanga, na ratou e CDU / FDP kāwanatanga whakakapia!

HELLO Hans

www.pdf24.org    Tonoa Artikel als PDF   

Der 1.Mai in Braunschweig

Gestern schien in Braunschweig die Sonne und bot damit gute Voraussetzungen für den 1. Ētahi atu. Mal wird der 1. Mai als Tag der Arbeit, Maifeiertag oder auch Kampftag der Arbeiterbewegung bezeichnet. ln Braunschweig fanden dieses Jahr sowohl eine Kundgebung auf dem Burgplatz, eine Demonstration und ein Maifest im Bürgerpark statt.

Entstanden ist dieser gesetzliche Feiertag Anfang 1886 durch die nordamerikanische Arbeiterbewegung. Sie forderte zur Durchsetzung des Achtstundentags zum Generalstreik am 1. Mai auf (in Anlehnung an die Massendemonstration am 1. Ētahi atu 1856 in Australien, welche ebenfalls den Achtstundentag forderte).

Die Nationalsozialisten nannten diesen Tag inFeiertag der nationalen Arbeit” kotahi, während gleichzeitig die Gewerkschaften verboten und ihre Gewerkschaftshäuser gestürmt wurden. 1934 machten die Nazis diesen Tag zum gesetzlichen Feiertag.

Nach dem braunen Terror wurde die alte Tradition des 1.Mai wieder aufgenommen. In der ehemaligen DDR wurde der Tag sogar zum „Internationaler Kampf- und Feiertag der Werktätigen für Frieden und Sozialismus“ hochstilisiert. In der BRD war er vor allem der Tag der Gewerkschaften.

In der letzten Zeit erheben neben den Gewerkschaften auch Schüler und Studenten sowie Atomkraftgegener ihren Protest. te 1. Mai ist zu einem Spiegelbild der sozialen Bewegungen geworden.
Einige benutzen den Tag auch zu ausgelassener Randaleso wie jetzt wieder in Berlin und Hamburg. Aber von Randale war in Braunschweig keine Spur. Nach der Kundgebung wurde auch im Bürgerpark bei Bier und Döner reichlich gefeiert. Das Wetter lud ganze Familien dazu ein.

Aber seht selbst:

HELLO Hans

www.pdf24.org    Tonoa Artikel als PDF   

Ngāue'aki tēnei pae te Wavatars mono e Shamus Young.